sip-logoSelica Internet Publikationen

EMANUEL REITER

EMANUEL REITER ist ein aufstrebender Ostschweizer Musiker mit deutschen Wurzeln. Seine aktuelle Single nennt er selbstbewusst «Sommerhit». Das TREND MAGAZIN hat sich mit ihm unterhalten.

Du hast, wovon viele Musiker träumen: Einen Produzenten. Wie entstand diese Kooperation?
URS TANNER war beim Abschiedskonzert meiner ersten Band für die Tontechnik verantwortlich. Er fragte mich, wie es nun weiter gehe mit mir, da er gewisses Potenzial in mir gesehen hat. Bald stand fest, dass wir eine Scheibe aus gehaltvollen Texten und Pop-Rock-Songs, wie sie 2009 klingen sollten, realisieren möchten.

Was ist damit gemeint?
Die Stücke sind stilistisch dem Urban-Pop zuzuordnen, einige sind geprägt von Elektroelementen.
Dein erster Song «Will you wait for me», welcher bereits on air war, war in Englisch.

Warum singst du nun deutsch?
Die Songs tragen alle eine Portion Ernsthaftigkeit und eine Message in sich. Ich glaube, dass ich mich im Moment besser in Deutsch ausdrücken kann. Ich glaube, das wirkt auch authentischer.

Du kommst aus München. Ist es ein Vorteil, im Ausland durchzustarten?
Vermutlich schon. Man fällt sicher als Deutscher mit bayerischem Dialekt mehr auf. Vieles verdanke ich aber den genialen Leuten, die ich hier kennen gelernt habe.

Was ist die zentrale Aussage des Albums «Keine Zeit zu verlieren»?
Zeit ist das Wertvollste, was wir besitzen. Deshalb sollten wir sowohl unsere Träume anpacken wie auch nicht zögern, unsere Sachen in Ordnung zu bringen oder uns beispielsweise zu bedanken. Für mich steht der Titel auch dafür, die kleinen Momente des Lebens zu schätzen. Definitiv nicht beabsichtig ist, damit Raser anzuspornen.

Die Texte tragen oft eine religiöse Nachricht in sich. Richten sich die Songs vor allem an Gläubige?
Ich bin christlich aufgewachsen, was natürlich auch das Songwriting prägt. Im Glauben habe ich in manch schwierigem Moment Halt gefunden. Die Songs gehen aber raus an jeden. Die einen werden sie sich primär der Musik wegen anhören und so vielleicht den Zugang zu den Texten finden, während sich andere vorwiegend von den Texten angesprochen fühlen. (cs)

EMANUEL REITER, Album; «Keine Zeit zu verlieren»
www.emanuelreiter.com

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedInShere with friends

Musik

Unterstützen Sie mich!


Vielen Dank