sip-logoSelica Internet Publikationen

STILLER HAS: «Endosaurusrex»

Z'vil Text uf z'mal

Primär beurteile ich Musik anhand von Klang und Melodie, Texte sind für mich eher sekundär. Ausser bei STILLER HAS. Ehrlich – Hätten die HASen-Song keine Texte, ich könnte sie nicht hören. ENDO ANACONDAs Texte sind derart gut, dass das Hören der Platten von STILLER HAS ein Genuss ist.

 

stiller hasIch verzichte auf Beispiele, denn herausragend ist in dieser hohen Dichte witziger Einfälle keiner – bzw. alle, ausser «z'vil Text uf z'mal cha töde» aus «Spoken Word». Diese Zeile fällt auf. Sie trifft es nicht auf den Punkt, denn bezogen auf dieses Album stimmt diese Aussage nicht.
Woher der Mann nur seine Einfälle hat – Lyrik voller Comic, selbst wenn die Zusammenhänge vorerst gesucht scheinen, am Ende des Liedes geht's trotzdem auf.

Ja, er ist wohl der letzte seiner Art, der letzte Endosaurusrex. ANACONDA singt es selbst im gleichnamigen Titellied. Er war aber auch irgendwie der erste. STILLER HAS ist, seit ich sie kenne, eine Eigenart in der Mundartpop-Landschaft. Mit Fortdauer der Spielzeit dieses Albums neige ich zur Revision meiner ersten Aussage. Da sind durchaus Songs mit musikalischem Tiefgang vorhanden. «Flieder» zum Beispiel – eine wunderbare Ballade. Es scheint sich etwas getan zu haben. Dieses Album hat musikalisch gegenüber den Vorgängern zugelegt, zu den texten aufgeschlossen

Album: «Endosaurusrex» (Sound Service)
www.stillerhas.ch

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedInShere with friends

Musik

Unterstützen Sie mich!


Vielen Dank