senf transparent fat


Vorwärts

Gedanken, Ideen, Meinungen und Senf von Markus Tofalo

St.Gallen: urbanes Quartierzentrum und Überdeckung St.Fiden

Wohnen, Gewerbe, Naherholung, ÖV-Knoten, Einkaufszentrum

Neubebauungen richten sich meistens an bestehende Parzellengrenzen. Kleine Verschiebungen sind möglich, doch die indivuellen Planungen der einzelnen Grundeigentümer bleiben unangetastet. Eine Gesamtbetrachtung hingegen bleibt aus. Dabei würde genau diese Herangehensweise zu Lösungen führen, welche schliesslich nur Vorteile für jeden Einzelnen bringt.

Überdachung Bahnhof St.Fiden

Bahnhof St.Fiden Planung Skizze Überdachung Überdeckung

Ziele

  • Überbauung mit hoher Dichte für Wohnen, Gewerbe und Dienstleistungsbetriebe
  • Reduktion des quartierfremden Verkehrs, verursacht durch ein in der Vergangenheit unüberlegt platziertes Einkaufszentrum
  • Verbinden zweier Stadtquartiere
  • Lärmreduktion durch Überdeckung von Autobahn und Bahngleisen
  • Aufwertung des ÖV-Knotens (wobei auch mit viel Willen es keinen Sinn macht, eine der Hauptlinien (1, 4, 3) hierhin zu führen)
  • Neues Zentrum mit hoher Aufenthaltsqualität
  • Freilegung von Bächen
  • Autofreies Wohnen

Eine Etappierung wäre möglich, siehe hier

Bahnhof St.Fiden Planung mit Weiher Überdachung Türme

Erläuterung

1
Neue Olma-Halle über der Autobahn

Diese Idee einer Autobahnüberdeckung für die Olma ist bereits gereift und wird weiter verfolgt.
Dadurch ergibt sich für den Weg bzw. Veloweg eine kürzere Linienführung, welche eine zurzeit noch gewünscht Durchquerung des Olma-Areals obsolet macht.

2
Autobahn A1

Die 3. Röhre ist hier berücksichtigt. Damit wird die Autobahn noch breiter. Eine Überdeckung ist zu aufwendig.

3
Überdeckung Bahnhof St.Fiden

Überdeckt werden Autobahn, Untere Lindentalstrasse (welche zu einer Zufahrt zur Velogarage umfunktioniert wird) und Gleisanlagen.
Auf der Nordseite wird deren Ende durch das Einkaufszentrum, Gewerbebauten (welche ebenfalls überdeckt sind) und einen davorstehenden Wohnbau kaschiert.
Die Überdeckung ermöglicht das Zusammenwachsen der beiden Quartierteile.
Der verbindende Weg darüber hat Strassenbreite, ist aber autofrei.

4
Bahnhofsgebäude

Nur zum Teil überdeckt wird das Bahnhofsgebäude. Dieses könnte eine andere öffentliche oder halböffentliche Einrichtung beherbergen.

5
Neues Einkaufszentrum

Verschiebung des Migros-Einkaufszentrums unter die Splügenbrücke. Dadurch ist auch die gewünschte Vergrösserung möglich, in die Breite und in die Höhe.
Ein Einkaufszentrum an diesem Ort ist sowohl an der Autobahn, als auch in der Stadt, kann mit dem ÖV, mit dem Langsamverkehr und auch mit dem Auto gut erreicht werden.

  • Vorteil 1: Das Zentrum ist nicht mehr mitten im Wohngebiet.
  • Vorteil 2: Die Erschliessung ist direkt ab der Splügenbrücke möglich.
  • Vorteil 3: Eine Verbindung mit dem Bahnhof ist möglich und wertet sowohl Bahnhof als auch Einkaufszentrum auf.

6
Steinachweiher

Eine Offenlegung der Bäche ist nicht unaufwendig, zumal sie hier zurzeit als Mischwasserkanäle funktionieren und der Steinachstollen mit dem effektiven Steinachwasser dieses Gebiet umfährt.
Trotzdem gehört Wasser wieder hierhin in die Talsole. Ein Weiher am Standort der alten Migros schafft zudem einen neuen Quartiermittelpunkt.

7
Passerelle

Die Passerelle bleibt zwischen Überdeckung und ihrem nördlichen Ende erhalten.

8
Baufeld ehem. Migros-Parkgarage

Blockrandbebauung. Solche haben sich in Städten als sinnvollste Bauform erwiesen. Gewerbe in den untersten Geschossen denkbar bis erwünscht.

9
Zwei Wohntürme

Wie alle Wohnungen in diesem Gebiet sind vorallem diese in diesen beiden Wohntürmen soweit wie möglich umweltgerecht und autofrei. Die Fassaden sind bewachsen. Die Türme haben direkte Abgänge in Bahnhof und Einkaufszentrum.

10
Baufeld Blockrandbebauung

Zugänge allseitig ebenerdig zur Strasse, auch ostseitig bei der Brücke. In den unteren Geschossen Gewerberäume oder Geschäfte.
Vorstellbar sind auch publikumsintesive Nutzungen wie Weiterbildung oder ein höhere Gewerbeanteil. Möglich wäre hier auch ein Hotel.

11
Platz

Grosser Platz zwischen Steinachweiher, Bahnhof und Einkaufszentrum. Vor dem Wohn-und Geschäftshaus ist eine Bushaltestelle für die Linie 9, welche auf diesem Platz wendet. Weitere Linien wären möglich.
Somit erhält der Bahnhof St.Fiden einen adäquaten Platz, den er nie hatte und vor seinem historischen Stationsgebäude auch erhalten könnte.

stfiden bahnhofplatz mit weiher

12
Erschliessung Parkgarage

Zu- und Wegfahrt zur Parkgarage des Einkaufszentrums erfolgt kreuzungfrei über die Splügenbrücke. Somit entfällt der Weg durch die Wohnquartiere.

13
Sportplatz

Park, Spielplatz und Sportplatz auf der Überdeckung.

14
Zugang Bahnhof

Von Süden erfolgt der Zugang zu Bahnhof und Einkaufszentrum durch diesen Abgang mit Treppe und Lift. Eine Velotauglichkeit ist nicht nötig, da der Weg über die Überdeckung befahrbar ist und die Untere Lindentalstrasse nach wie vor von Velofahrern genutzt werden kann.

15
Weiherpromenade

Was gibt es Schöneres als Cafés am Wasser unter der Abendsonne!

16
Zufahrt Velogarage und Gewerbebetriebe

Erschliessung Wohn- und Gewerbegebäude am Platz (11). Dieses Gebäude kaschiert den Höhenunterschied zwischen Überdeckung und Talsohle.

17
Autobnahnausfahrt aus Richtung Ost

Falls es die Höhen- und Platzverhältnisse zulassen, wäre eine Ausfahrt aus der Autobahn von Osten als direktere Zufahrt zum Einkaufszentrum wünschenswert.

stfiden gesamt
Idee, Grafiken und Ausführungen: Markus Tofalo

Bericht zur Entwicklung veröffentlicht

nach oben

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedInShere with friends

gruenliberale logo

Dies und Das

Unterstützen Sie mich!


Vielen Dank